Kaffeemuehle Mocca BKF

Letzte Woche ersteigerte ich bei e$ay eine alte Mühle. Ich wollte mal probieren wie sich so eine alte Mühle mit dem Mocca-Kocher macht. Die genauen Ergebnisse stehen noch aus. Den ersten Kaffee hatten wir mit einer alten Bohne probiert. Fürs Erste war es ok, jedoch zu bitter. Dies könnte an der Menge gelegen haben, die notwendig war um überhaupt etwas Geschmack reinzubringen. Die Mühle mahlt etwas gröber als der fertige Kaffee, daher scheint die Extraktion nicht so viel Geschmack mit sich zu bringen. Wie gesagt, es gilt das ganze mit frischen Bohnen zu testen.Watch Full Movie Online Streaming Online and Download

Die Mühle stand vermutlich schon seit Jahrzehnten in der Ecke, wurde nicht benutzt und sah dementsprechend aus. Dennoch in einem einwandfreien Zustand. Das Chrom kam erst zum Vorschein, nachdem ich diese grün-graue Patina entfernt hatte. Dies freute mich besonders.

Chrome

Alle Einzelteile auseinandergenommen und mit Rum (Pitú) gereinigt. Kann ich empfehlen, ist am Ende auch geruchsneutral und verdunstet. Warum Rum? Weil nichts anderes da war. 😉

Einzelteile

Die verchromte Glocke “besenrein”

Glocke

Logo noch gut erhalten. Ursprung mit Hoher Wahrscheinlichkeit ist BKF Fredeburg/Sauerland. Diese Hinweise erkennt man von anderen Auktionen. Falls jemand mehr Infos findet, immer her damit.

Logo

Auffangbehälter auch Tip Top

Auffangbehälter

Wieder zusammengesetzt galt es noch einige Fotos zu überstehen. Von oben:

Ansicht oben

Von vorne:

Ansicht vorn

Bodenansicht. Farben unecht, da angepasst. Bei dem Foto hatte ich versucht durch Erhöhung des Kontrastes, das Gedruckte zu erkennen. Nach langer Recherche im Netz konnte ich dazu nichts finden. Ihr könnt gerne in den Kommentaren versuchen etwas zu Entschlüsseln 😉 Falls sich einiges Tages hier jemand verirren sollte, der eine identische Mühle mit lesbaren Schriftzug hat, dann wäre ich an dem Inhalt interessiert. Danke!

@G00gle: Du weißt nicht alles! Schäme dich.

Boden

3 Antworten auf „Kaffeemuehle Mocca BKF“

  1. Ich habe auch eine BKF Kaffeemühle, auch 50er/60er Jahre. Mit der mahle ich bis heute meinen Kaffe. Es gibt Tage, da sitze ich 2 – 3 Stunden vor dem Fernseher und mahle Kaffee für die nächsten Wochen. Dieser wird ungefiltert aufgebrüht und ohne Milch oder Zucker getrunken. Schmeckt absolut köstlich. Besseres habe ich selten getrunken. Eine Beschriftung auf der Unterseite habe ich leider nicht ausmachen können.

  2. Schon sehr nostalgisch, allerdings würde ich den Kaffee nicht voraus mahlen, da er an Frische verliert.
    Ich hatte aufgrund des unhomogenen Mahlguts am Ende doch von der BKF umgestellt auf eine neue Mühle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.