Just my two cents

4Aug/09

[USA Urlaub] Kalifornien – Los Angeles Tag 2

In Anbetracht dessen, dass die Zeitverschiebung dieses Mal doch etwas heftiger ist, sind wir dennoch damit gut klar gekommen. Zwar waren wir gegen 4 Uhr kalifornischer Zeit wach, doch den Tag konnten wir gut meistern. Comfort Inn konnte mit dem Frühstück punkten. Der Kaffee hatte nach Solchem geschmeckt und es lagen sogar Äpfel und Apfelsinen aus. So selbstverständlich ist es nicht, wenn man an New York letztes Jahr denkt. Nach dem Frühstück machten wir uns schon auf den Weg in Richtung Hollywood Blvd. Nun eigentlich könnt ihr ja direkt daran teilhaben. Schaut Euch einfach die Strasse von dem Starbucks aus an. Geht dabei nach Links, in die westliche Richtung. Ihr werdet den Kodak Center Theater sehen und hier mal da die Sterne entdecken. Das gesamte Blvd. ist mit den Sternen vollgekleistert. Jeder findet hier seinen Idol, Lieblingsschauspieler bzw. seinen persönlichen Helden. 😉


Größere Kartenansicht

Ein Teil von uns hat sich entschieden an der Movie Stars' Homes Tour mitzumachen. Nun, dazu werde ich kaum was schreiben können, da ich nicht dabei war, daher übergeben die Tastatur und melde mich zum Schluss nochmal.

Vom Kodak Theater sind wir mit den Bus Richtung Beverly Hills gefahren. Wenn man eine Movie Stars Homes Tour macht, sollte man sich schon vorher im Klaren sein, dass man nicht wirklich Häuser und Grundstücke der Stars sieht. Die Fahrt endet meist vor einem riesigen Tor und drum herum sind riesige Hecken. So konnte man nur erahnen, welche riesigen Villen sich dahinter verbergen. Auf unserer Fahrt sind wir u.a. an folgenden Anwesen vorbeigekommen: Tom Cruise, Nicolas Cage, Christina Aguilera, Richard Gere; Heffner, Jennifer Aniston, David & Victoria Beckham. Danach ging es weiter nach Bel Air. Bel Air ist im Gegensatz zu Beverly Hills eine kleinere Community. Highlight war das Haus aus der Serie "Der Prinz von Bel Air" mit Will Smith 😉 Nachdem wir uns ca. 1 Stunde in  Siedlungen der Stars und Sternchen aufgehalten haben, ging es weiter zum Sunset Strip. Hier geht der einkaufen, der das nötige Kleingeld in der Tasche hat. Dann ging die Fahrt weiter in die Hollywood Hills. Hier rauschten wir an den Häusern von Orlando Bloom, Adam Sandler und Nicole Richie vorbei. Nach 2 Stunden endete die Tour.

So, nun habe ich die Tastatur wieder erlangt. Nach der Tour fuhren wir nochmal hoch zum Mulholland Drive hoch und dann wieder runter. Am Anfang der Straße gibt es eine Aussichtsplattform, die einen tollen Blick über LA erlaubt.

Schlussendlich lässt sich sagen, dass KFC absolut nicht empfehlenswert ist. Sowohl in Kanada, als auch diesmal in LA war die Qualität grauenhaft. Dagegen können wir Dennys nur empfehlen. Ich sage nur Hot Fudge Brownie a la Mode als Dessert.

veröffentlicht unter: USA Kommentar schreiben
Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Ich bin jetzt schon auf die 2 Mio Bilder gespannt!

    KFC ist auch in Deutschland nicht empfehlenswert!!


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.