Just my two cents

12Aug/09

[USA Urlaub] Mammoth Lakes – Tag 10

Heute haben wir es etwas ruhiger angehen lassen. Mit dem Shuttlebus ging es hoch zu dem Devil's Postpile National Monument. Von der Basisstation aus, mussten wir bei den etwas erhöhten Temperaturen über 30°C noch 2,5 Meilen zu den Wasserfällen wandern. Auf dem Weg dorthin sind wir bei den Devil’s Postpiles vorbeigekommen.

Devils Postpile National Monument ist ein Schutzgebiet vom Typ eines National Monuments in der Gebirgskette Sierra Nevada im US-Bundesstaat Kalifornien. Kern des Gebietes ist ein 20 m hohes Kliff aus regelmäßigen Basalt-Säulen. (aus Wikipedia)Erklärung Devils Postpiles Devils Postpiles

Das zweite Bild ähnelt sehr dem Bild aus Wikipedia, aber wenn schon, dann eigenes zeigen. 😉 Leider gingen wir nicht hoch auf die Basalt-Säulen. Dort hätten wir die Säulen von oben sehen können. Allerdings ist es hier ganz gut dokumentiert.

Der anfangs dicht besiedelte Wald ist sehr nett anzusehen, jedoch hält die schattenspendende Landschaft nicht lange an. 1992 marschierte ein Feuer durch das Gebiet.

Info Rainbow Fire

Rainbow Fire Rainbow Fire

Die Route war eigentlich auch unter den Temperaturen angenehm. Mit ordentlich viel Wasser im Gepäck waren die Temperaturen zu ertragen. Der einzige Wehrmutstropfen, war der Pfad selber. Dieser bestand größtenteils aus trockenem Sand, wodurch ständig Staub hochgewirbelt wurde. Füße hochheben ist nicht jedermanns Sache. Der Anblick auf den Rainbow Wasserfall und der kühle Aufenthalt machte alles wieder gut.

Rainbow Fall

veröffentlicht unter: USA Kommentar schreiben
Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Unglaublich, sieht alles aus wie aus irgendwelchen Dolumentationen!


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.