Just my two cents

13Aug/09

[USA Urlaub] Mammoth Lakes – Tag 11

Nach dem Frühstück ging es zum Mono Lake, einem weltgrößten Kratersee mit 150 km² Ausdehnung. Eine Besuch  am späten Nachmittag würde ich eher empfehlen. Dann steht die Sonne genau richtig. Am Ufer treiben Salzfliegen in Form einer schwarzen Matte ihr Unwesen und werden in regelmäßigen Abständen von Möwen verspeist. Wir haben übrigens genau hier gehalten:


Größere Kartenansicht

Anschließend fuhren wir nach Bodie, der besterhaltenen Geisterstadt in den USA. Wir besuchten außerdem die Grabstelle der prostituierten Rosa May. Sie opferte sich den Minenarbeitern. Was man auch immer unter Aufopferung versteht. 😉 Zumindest steht es so auf dem Grabstein. “… sacrifice herself …” Dazu dann mehr wenn wir wieder in DE sind.

Bodie

Den letzen Abend in Mammoth Lakes haben wir den Lakes selber gewidmet und genossen den Sonnenuntergang am Lake Mary und zwar genau hier in der Nähe des Steges:


Größere Kartenansicht

An den benachbarten Lakes sind übrigens auch viele Campingplätze bzw. Hütten. Eine sehr schöne Ecke und sicherlich eine gute Alternative zur Lodge bzw. Hotel.

veröffentlicht unter: USA Kommentar schreiben
Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Da werf ich nach Wochen wieder einen Blick hier hinein und muss gleich grün vor Neid werden – fies!
    Viel Spaß noch!

  2. hehe Danke 🙂


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.