Just my two cents

17Aug/09

[USA Urlaub] San Francisco, Monterey – Tag 15

Alcatraz Am letzen halben Tag in San Francisco stand Alcatraz auf dem Plan. Fünf Stunden Alcatraz wollten wir uns nicht antun und teilten uns auf. Viel kann ich deshalb zu Alcatraz nicht schreiben. Abgesehen von der Insel selber und dem ehemaligen Sicherheitstrakt, bekommt man eine wunderbare Sicht auf die Stadt und die Golden Gate Bridge. Die deutsche Audioführung ist zu empfehlen, da es doch viele interessante Informationen gibt, in denen es z.B. um Al Capone oder andere tolle Geschichten geht.

Caffe Trieste Wir wollten heute lediglich in vollen Zügen die Stadt genießen und in einem Park die Seele baumeln lassen. So ging es erneut nach Small Italy zum Caffe Trieste. Das vollwertige Frühstück gab es jedoch auf französische Art in der La Boulange Bäckerei, einer sehr netten Bäckereikette. Dort gab es das leckerste Sandwich aller Zeiten. Ich mag an die Sandwiches am Flughafen Heathrow gar nicht denken. 🙁

Anschließend ging es zu der kurvenreichen Lombard Street, aber diesmal mit dem Auto. Wir standen zwar etwas an, aber es hielt sich in Grenzen. Das war ganz nett, Zeit hatten wir bis zum Ende der Alcatraz-Tour noch genug. Also nochmal eine Runde gedreht. Würden bloß nicht die Bremsen vom dem Chrysler zu quietschen.

Nun ging es zur kleinen grünen Fläche, dem Washington-Square, wo sich viele Einheimische und Touristen tummeln. Die einen spielen Frisbee, die anderen Gitarre, die dritten turnen rum wo ich doch gleich mal mitmachen musste. Dort verbrachten wir sehr viel Zeit. Zwischendurch gab es noch ein Paar Kugeln Gelato und schon war die Zeit gekommen sich von der schönen Stadt zu verabschieden.

Bis nach Monterey war es vergleichsweise mit anderen Strecken ein Katzensprung, wir konnten durchfahren. Schon auf den Weg dorthin war der Himmel auf den letzten Kilometern komplett behangen. Das hatten wir innerhalb der letzten zwei Wochen nie. Auch in den meisten Reiseberichten wird nicht von gerade sonnigen Tagen gesprochen. Sunny wird es auch diesmal erst am Donnerstag. Trifft es uns auch? Sieht zumindest danach aus. In Monterey ist im Vergleich zu San Francisco wenig los. Der unweite Strand mit seinen teilweise hübsch bebauten Dünen ist allerdings ein Traum. Das Oceanside Inn können wir trotz der Lage an der Verkehrsstraße empfehlen. Die Nähe zum Strand macht es wieder gut:


Größere Kartenansicht

Einen Spaziergang zum Strand ließen wir uns heute von den Wolken nicht nehmen.

Monterey Strand Monterey Strand

veröffentlicht unter: USA Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.