Just my two cents

29Sep/10

Weitere Espressosorten fuer die Herdkanne

In dem Artikel Espresso für Moccakocher fasse ich meine Erfahrungen mit den Espressosorten zusammen. Nun sind zwei Weitere dazu gekommen:

Cafe Paulista LavazzaLAVAZZA CAFÉ PAULISTA
100% Arabica, 250 Gr., gemahlen, industriell hergestellt, mild im Geschmack, gehört zu den teureren Sorten, zumindest unter den industriellen Bohnen zw. 4 und 5€ in Deutschland.

Vergleichbar mit Lavazza Oro ist paulista etwas teurer und macht lediglich von der Verpackung her einen besseren Eindruck durch den coolen Typen.
Vielleicht würde man mit einer Siebträgermaschine einen geschmacklichen Unterschied bemerken, mit der Herdkanne konnte ich jedoch keine großen Nuancen feststellen. Oro oder Pailista? Für Herdkanne aus preislichen Gründen eher Oro, wenn Oro nicht verfügbar dann kann ich Paulista als Alternative natürlich empfehlen. Aber eher umgekehrter Fall wird eintreten. Paulista habe ich sogar in Italien nicht zu Gesicht bekommen. Oro sollte aus den genannten Gründer auch frischer sein.

Empfehlenswert!

Cafe Paulista LavazzaKIMBO MACINATO FRESCO – ein Klassiker!
80% Arabica, 20% Robusta, 250 Gr., gemahlen, industrielle Herstellung, kräftiger im Geschmack, kostet in Deutschland zw. 4€ und 5€.
Auf ein Kg. gerechnet lohnt sich da ggf. schon eine private Rösterei eher. Betrifft natürlich alle importierten Kaffees.
Die Mischung macht’s würde ich sagen. Tolle Farbe, Geruch, Geschmack. Ggf. ist der Wert der Chlorogensäure aufgrund von Robusta etwas erhöht. Dennoch auf jeden Fall probieren. Für mich verdrängt der KIMBO geschmacklich Lavazza. KIMBO passt zu den Milchgetränken durch seine Stärke besser.

Empfehlenswert!

Was ich sonst neben Kaffee sehr gerne trinke [via]:

veröffentlicht unter: Genuß, Kaffee, Videos Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.